Archive for the ‘gardasee tagebuch’ Category

Bikefestival 2008 in Riva del Garda

Mittwoch, Mai 7th, 2008

Es wird Zeit für eine kleine Nachlese zum heurigen Bike Festival in Riva del Garda.

Wie ihr vielleicht schon gelesen habt, waren wir bereits seit Freitag zuvor vor Ort, um einen Fahrtechnikkurs bei der MTB Academy von Stefan Herrmann zu besuchen, doch dazu ein ander mal mehr.

Das Bike Festival hat für uns deshalb bereits am 30. April angefangen, nunja nicht das Bikefestival an sich, aber etwas, das sich später negativ auf unser Testen auswirkte. (more…)

Bike Festival Riva 2008

Mittwoch, April 30th, 2008

Morgen gehts los mit dem Bike Festival in Riva 2008. Pünktlich zum Festivalbeginn hat vor ca. 30 Minuten der Regen eingesetzt :(.

Laut Wetterbericht solls morgen vormittag noch regnen, dann aber bis zum Sonntag hin schön bleiben. Hoffen wir das Beste, ich bin schon voller Tatendrang und möchte wie schon angesprochen vieles testen.

Einen ausführlichen Nachbericht zum Fahrtechnikkurs bei Stefan Hermann gibts nach unserer Rückkehr.

Bikeurlaub am Gardasee mit Bike Festival

Donnerstag, April 24th, 2008

Wie bereits angekündigt geht’s morgen mit unserem neuen Caravan nach Torbole zum Bikeurlaub.
Als erstes steht ein 4 tägiger Fahrtechnikkurs bei Stefan Herrmanns MTB-Academy an. Wir sind beide schon sehr gespannt und erhoffen uns einiges. Selbstverständlich werde ich nachher bzw. auch zwischendurch vom Kurs erzählen und Fotos bloggen - ich hab mir ein 500MB UMTS Traffic-Volumen gegönnt.

Für alle daheimgebliebenen gibts in Natz am Samstag den 26. April einen Mountainbike Testday. Mehr Infos findet ihr unter www.mountainbike.bz.

Nach dem Fahrtechniktraining geht das Programm in Riva mit dem Bike-Festival weiter. Auch hier werde ich versuchen euch live ein wenig zu berichten und ein paar Fotos zu posten.
Wie immer stehen einige Bike-Tests an. Heuer habe ich mir einiges vorgenommen, ich hoffe ich schaffs alle Bikes zu testen bzw. zu erhalten; Größe M ist doch sehr begehrt und oft ausgebucht.

Auf meiner Liste stehen:

- Canyon Torque ES8 (gibts laut Flyer beim Kurs mit Stefan Herrmann zu testen)
- Lapierre Spicy
- Bionicon Edison
- Trek Remedy
- Liteville 301 (mit einer 160mm Gabel)
- Specialized Enduro
- Morewood Shova ST

Außerdem bin ich gespannt ob Liteville das 901er zeigen wird. Fotos werden folgen ……

P.S. Natürlich wird auch getwittert, ich habe jetzt meinen Twitter Feed im Blog eingebaut.

Zurück vom Bike Festival

Mittwoch, Mai 2nd, 2007

Wir sind - leider - wieder zurück vom Bike Festival und vom Lago di Garda.
Zu berichten gibt’s noch einiges, aber ich hatte einfach keine Zeit es direkt vor Ort zu machen ;). Getestet habe ich leider nicht alle Bikes die ich testen wollte, das Specialized Enduro war einfach nie frei und den ganzen Tag vor dem Speci Stand campen und warten bis eines in meiner Größe frei wird wollte ich auch nicht …

Tag 3 - Monte Altissimo, 601 und Dosso dei Roveri

Donnerstag, April 26th, 2007

Anbei ein paar “live” Bilder vom Lago.

Heute gegen 11:00 am Monte Altissimo. Gähnende leere, keine Menschenseele weit und breit:

Mirja, voll konzentriert bei der Abfahrt:

Endlich am Dosso dei Roveri haben sich alle Nebel gelöst und der Blick auf den Gardasee wird frei:

Bei der Abfahrt vom Rifugio auf dem 601er gab’s glücklicherweise nur 2 Schneefelder:

Tag 2 - Tremalzo vom Lago di Ledro

Mittwoch, April 25th, 2007

Gestern sind wir wie geplant auf den Tremalzo gefahren. Die Tour war sehr abwechslungsreich und auch sehr schweißtreibend. Die Auffahrt vom Ledrosee fordert einen gleich vom Start weg mit Steigungen bis zu 20%. Ab der Bocca dei Fortini geht’s dann genießerischer bis zum Passo Nota. Hier wollten wir eigentlich etwas essen, aber der Rifugio am Passo Nota war leider geschlossen, also gab’s nur das mitgebrachte Brot und eine Banane vor der letzten Steigung zum Tremalzo. Diese Auffahrt stellte sich als gar nicht mal so schlimm heraus, der Schotter war zwar teilweise tief, aber nie unfahrbar. Am Ziel war das Foto am Tunnel dann ein Muß.
Die Abfahrt über den schmalen Sentiero 419 durch tolle Wälder und der finale Downhill auf dem 456er nach San Martino entschädigten für den harten Aufstieg.
Nach der brutal steilen Beton-Asphalt Abfahrt bis zum Ledrosee glühten meine Bremsscheiben und die Kool-Stop Beläge rochen nach verbrannten Gummi :).

Hier ein paar Appetizer-Fotos, die restlichen gibt’s dann sobald ich wieder bei meiner ADSL-Linie sitze…