Archive for April, 2006

Bike Festival Riva del Garda

Dienstag, April 25th, 2006

Die Bikes sind verstaut, die beiden Rucksäcke gepackt, die Tickets gebucht, der Moser studiert, der Körper ist fit und der Geist brennt auf die Touren am Gardasee.

Noch einmal schlafen, dann geht’s los!

… ab 02. Mai sind wir wieder zurück, dann gibt’s wieder neues aus dem Bike-Land Südtirol und auch Touren-Berichte und Pics vom Bikefestival am Gardasee.

Meran - Greiter - Hafling - Falzeben

Dienstag, April 25th, 2006

Als letztes Schmankerl vor meinem Gardasee-Urlaub gibt’s noch die Infos zu unsrem sonntägigem Ausflug nach Falzeben. Auf vielfachem Wunsch stell ich ab jetzt auch den GPS-Track der Tour zum (kostenlosen) Download bereit. Ich werde in Zukunft dann auch die einzelnen Bilder kommentieren, damit ihr wisst welches Foto und welche Trackbeschaffenheit euch wo erwartet.

Zur Tour: Wir sind nach Falzeben gefahren, aber nicht einfach über die normale Hauptstraße sondern über verschiedene Stationen und dementsprechend komplett verschiedene Wege. Die Tour selbst ist ca. 30km lang und man bewältigt summa summarum 1.400hm bis zur Talstation der Umlaufbahn Meran 2000.

Der Tourverlauf:

- Start ist wie immer in Obermais, der GPS-Track startet beim Restaurant Mösl
- Vorbei an Schloß Rametz fahren wir auf der wieder geöffneten Laberser Straße nach Fragsburg, zum Unterweiher und schließlich zum Greiterhof
- Hier biegen wir links in den 2er Weg ein und schieben das erste steile Stück
- Dem folgt ein kurzer Downhill über Waldwege bis auf die Haflinger Hauptstraße
- Diese bringt uns dann - durch 3 Tunnels - bis zum Ortsschild Hafling wo wir gleich links Richtung St. Kathrein abbiegen
- Beim Kirchlein St. Kathrein gibt’s eine kurze Verschnaufspause und schönes Panorama
- Wir fahren auf der Forststrasse rechts vom Hotel Miramonti weiter Richtung Falzeben
- Diese mündet in den Weg Nr. 50 welcher uns durch Wälder und Wiesen hoch hinauf bringt
- Die letzten 100hm auf dem Weg nach Falzeben absolvieren wir auf der Hauptstraße

- Zurück geht’s immer auf den Weg Nr. 14 quer durch Hafling bis nach St. Kathrein
- Hier führt uns der Weg Nr. 2 direkt nach Meran
- Immer diesen Weg folgend treffen wir auf ein kurzes Wegstück welches wir bereits beim Aufstieg befahren haben
- Diesmal aber kreuzen wir die Hauptstraße und fahren immer den 2er Weg Richtung Meran weiter


GPS-Track download:

Meran-Greiter-Hafling-Falzeben im Format GPX
Meran-Greiter-Hafling-Falzeben im Format TRK

Die Fotos in der Detailansicht sind chronologisch geordnet, ihr könnt also die Wegbeschaffenheit der einzelnen Abschnitte erkennen, da es immer wieder eindeutige “Wegpunkte” gibt (Kirche, Falzeben, etc.).

Ich hoffe, daß euch der Download der GPS-Daten interessiert. Weitere Verbesserungen kommen nach dem Gardasee-Urlaub. Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

(more…)

Eclipse Tubeless Kit - Nachtrag

Montag, April 24th, 2006

Noch ein Nachtrag zum Tubelesskit.

Am Freitag musste ich auf unsrer 1,5-Stündigen Minitour 5x Nachpumpen weil der Reifen immer Luft verloren hat. Ich habe deshalb Abends die 2. Flasche komplett geleert (dazu musste ich die Verstopfung mit einer Nadel lösen), den Reifen x-mal gedreht und wieder aufgepumpt. Samstag morgen ist die Luft aber wieder fast komplett entwichen. Ich habe das Rad deshalb noch einige Male gedreht und wieder aufgepumpt. Der Reifen hat die Luft dann auf der Tour aber komplett gehalten. Am Sonntag Morgen waren von den 2,5bar noch ca. 1,8bar vorhanden. Hab den Reifen nochmals aufgepumpt und auch diesmal hat er die Tour locker überstanden.

Mal sehen ob ich jetzt jeden Morgen den Reifen nachpumpen muss, oder ob das Kit irgendwann komplett dichtet ;).

Schneebericht Falzeben / Meran 2000

Montag, April 24th, 2006

Heute nur ein kurzer Eintrag, da ich ziemlich in Arbeitsstress bin. Dies bedingt durch den morgigen Feiertag und der Tatsache, dass wir am Mittwoch Vormittag bis zum 01. Mai nach Riva del Garda an den Gardasee zum Bike Festival fahren.

Wir haben am Wochenende wieder 2 ausgiebige Touren gemacht und dabei über 4.000hm vernichtet. Wenn sich’s ausgeht gibt’s morgen bereits erste Bilder/Berichte dazu. Ganz kurz ein Foto vom Sonntag von Falzeben.

Wie ihr auf dem Foto erkennen könnt liegt ab Falzeben (1600m.ü.d.M.) noch Schnee. Wir sind deshalb nicht mehr weitergefahren, aber bis zur Talstation der Umlaufbahn ist es komplett schneefrei.

More Infos and Pictures coming….

Meran - Passeier - Tall/Untertall

Freitag, April 21st, 2006

Zur Abwechslung wieder eine Mountainbike Tour. Am Montag haben wir eine kleine gemütliche Runde ins Passeiertal gemacht. Die Vegetation ist hier sehr unterschiedlich zur Gegend um Vellau. Dort liegt auf den Trails immer noch viel Laub. In Passeiertal hingegen liegt kein Laub, dort gibt’s stattdessen Tannenzapfen (Tschurtschen) und viel Reisig/Fichtennadeln am Boden. Meiner Meinung nach eine angenehmere Bodenbeschaffenheit, da der Boden nicht so rutschig ist wie der im Algunder Raum.
Die Tour hat je nach Startpunkt ca. 31km und ca. 920hm.

Zum Tourverlauf:

- Wir starten in Obermais und fahren auf dem Passerradweg bis zur Handwerkerzone Saltaus.
- Dort biegen wir ab auf die Straße richtung Tall
- Wir folgen der Straße bis die Abzweigung zu den Pircher-Höfen kommt
- Bei den Pircher Höfen vorbei geht’s auf dem Weg Nr. 20 weiter bis Untertall
- Nach den Pichl-Hof folgen wir wieder den 20er-Weg Richtung Saltaus
- Beim Torgglerhof angelangt könnte man außerhalb der Saison oder frühmorgends auf dem Maiser Waalweg zurück fahren. Wir waren jedoch am Ostermontag unterwegs und in Anbetracht des Wandereraufkommens wäre dieser Weg zu einem kompletten Schiebeweg geworden und wir hätten immer wieder anhalten müssen um die vielen Spaziergänger vorbeizulassen.
- Deshalb sind wir wieder auf dem Passerradweg nach Hause gefahren.

Die Fotos wie immer in der Detailansicht…

(more…)

Tubelesskitt Montage geglückt - Sauerei komplett

Donnerstag, April 20th, 2006

Ich war eben an der Tankstelle und hab versucht das Tubelesskit mit Latexmilch mit Hilfe eines Kompressors aufzublasen. Da der Adapter nicht passte, hab ich den Ventileinsatz rausgeschraubt und dann den Kompressor direkt angeschlossen. Es schien zu funktionieren, also wollte ich noch einwenig Dichtflüssigkeit einfüllen um die Selbstreparatur-Fähigkeiten zu erhalten. Neue Flasche auf, Schnabel abgeschnitten, nichts kam raus. Der war verstopft. Also weiter innen abgeschnitten und gedrückt. Leider war der Schnabel immer noch verstopft und durch den Druck ist der komplette vordere Teil abgeplatzt, die Flasche explodiert und 3/4 der Milch wurde auf dem Boden, dem Reifen, meinen Schuhen und meiner Hose verteilt. Nunja ich ließ mich von der Sauerei nicht beeindrucken und hab den Schnabel wieder aufgesetzt und noch was nachgekippt. Dann den Kompressor ran und mit vollem Druck aufgeblasen und siehe da in Null-komma-nichts hats 2x Plopp gemacht und der Reifen war dicht.

Kompressor ab, Ventileinsatz drauf, zuhause nochmal mit der normalen Pumpe aufgepumpt. Hält tadellos. Dann hab ich den Reifen einwenig gereinigt und hab festgestellt, dass noch Flüssigkeit in meiner 2. Flasche ist und dass der Schnabel noch immer verstopft ist. Sprich ich hab keinen Tropfen nachgefüllt. Im Reifen befinden sich also 80ml minus all dem was ausgeloffen ist, und das ist eine ganze Menge, also nichts mit Autoreparatur.

Naja schaun mer mal was passieren wird. Einwenig nachfüllen kann ich ja noch, aber ob ich dann wieder mit dem Kompressor ran muss ? Oje….